Termin Details


Die von Reinhard Schneider in der Radiaesthesie eingeführte Grifflängentechnik nach Lecher lehnt sich an die abgestimmten V-Antennen aus der Hochfrequenztechnik an.
Wir wollen uns dieser Methode theoretisch nähern und praktisch anwenden. Es werden die möglichen Fehlgriffe und deren Vermeidung gezeigt, sowie der effektive Umgang
mit verschiedenen V-Ruten mit und ohne Peilspitzen.

Der optimale Einsatz der H3 Antenne hilft uns, die Belastungen gering zu halten, bzw. lernen wir, die Rute als Energiespender einzusetzen.

Referent:                  Ewald Kalteiß, Prien, Deutschland    LOG. PER. MESSTECHNIK & MEDIEN
Hochfrequenztechniker, langjährige Forschung zu Radiästhesie und Elektrosmog, Industrieberater im Bereich Funktechnik und Störstrahlung.
Termin:                     Freitag, 11. Oktober 2019  um 19:00 Uhr

 Ort:                          Seniorenheim Vomp, Dorf 30, 6134 Vomp
2 Std. Gratisparken in Tiefgarage!

 Anmeldung:            ejenewein@gmx.at oder Tel. 0650-400 6637

Beitrag:                     € 15,00 / Für Mitglieder € 12,00